Dauerhafte Haarentfernung: Behandlungsverlauf

Wichtige Infos für die glatte Haut

Vor der Behandlung

Vor Beginn einer jeden Behandlung analysiert dermanent das zu entfernende Haar an der jeweiligen Körperstelle, um die optimal wirksame Behandlungmethode und -abfolge festzulegen und hierdurch eine möglichst dauerhafte Wirkung zu erzielen.
VOR der Behandlung sind u.a. folgende Dinge zu beachten:

  • Mindestens eine Woche vorher darf kein Solariumbesuch und keine intensive Sonnenbestrahlung (Sonnenbad) erfolgen.
  • Mindestens zwei Wochen vorher sollte kein Selbstbräuner verwendt werden.
  • Mindestens einen Monat vor der Behandlung dürfen keine Antibiotika/Penicillin oder andere photosensibilisierende Medikamente eingenpommen werden, die die Lichtempfindlichkeit der Haut steigern.

Sie erhalten in jedem Fall vor der Behandlung eine intensive Aufklärung über die vor und nach der Behandlung zu beachtenden Dinge.


call meRufen Sie jetzt an:
Telefon (0177) 687 43 19


Der Behandlungsverlauf

Die einzelnen Behandlungs-Schritte erfolgen in zuvor festgelegten Zeitzyklen. Menschen sind einzigartig, daher gibt es hierfür kein Standard-Rezept. In jedem Fall ist der Haut- und Haartyp des Kunden ausschlaggebend für Art, Häufigkeit, Intensität und Dauer einer Behandlung. Je nach zu behandelndem Areal und Körperfläche kann sich eine derartige Betreuung über mehrere Monate erstrecken. Die vereinbarten Behandlungszyklen sind auf jeden Fall einzuhalten und nur nach Absprache zu verkürzen bzw. verlängern, da andernfalls die Dauerhaftigkeit der Behandlung nachteilig beeinflusst werden kann.

Grundsätzlich verläuft jede Behandlungs-Sitzung nach folgendem Schema:

1) Rasieren
Unmittelbar vor der Behandlung wird die zu behandelnde Zone von Haaren befreit. Um die Haarwurzel nicht zu irritieren, wird das Haar rasiert und nicht etwa epiliert oder mit Wachs entfernt.

2) Reinigen
Die zu behandelnde Hautpartie muss frisch gereinigt und frei von Kosmetika, Parfums oder Cremes sein.

3) Behandeln
Danach wird die zu behandelnde Stelle mit einem kühlenden Kontakt-Gel überzogen. Während der Behandlung selbst sind spezielle Augenschutzbrillen zu tragen, die von uns zur Verfügung gestellt werden.

4) Kühlen und beruhigen
Abschließend werden die frisch behandelten Stellen gesäubert. Bei älteren IPL-Geräten musste die Haut evtl. noch mit Kühl-Pads beruhigt werden. Dies ist beim dermanent nicht notwendig.


Nach der Behandlung bzw. zwischen den Terminen

Da sich die einzelnen Haare immer in unterschiedlichen Wachstumsphasen befinden, ist ein nachträgliches Rasieren der langsam nach- bzw. herauswachsenden Haare auf jeden Fall zu vermeiden. Sie können evtl. nachwachsende Härchen an den bereits behandelten Stellen aber jederzeit mit einem Trimmer kürzen.

Sollte sich zwischen den einzelnen dermanent-Behandlungsterminen bzw. -Sitzungen eine wesentliche Verschiebung Ihres Hormonhaushaltes ergeben, setzen Sie uns bitte darüber umgehend in Kenntnis. Derartige Verschiebungen können verursacht werden durch:

  • Einnahme von Penicillin und anderen Antibiotika
  • Einnahme von photosensibilisierenden Medikamenten (u.a. Johanniskraut, Antidepressiva etc.)
  • Schwangerschaft
  • Stoffwechselerkrankungen und Adipositas
  • Hormontherapeutische Behandlungen
  • Genuss von hormonaktiven Lebensmitteln bzw. Nahrungsergänzungsmitteln


info Sie möchten mehr erfahren? – Rufen Sie uns an (0177-6874319) oder senden Sie uns eine E-Mail.