dermanent: Haut-Typen nach Fitzpatrick / von Luschan

 

Bei der Einschätzung des eigenen Hauttyps sind verschiedene Faktoren zu berücksichtigen. Zum einen spielen hier die Farbe, Lichtempfindlichkeit und Sonnengewöhnung ihrer Haut eine Rolle, zum anderen aber auch die Struktur bzw. Beschaffenheit Ihrer Haut.

dermanent informiert Sie im folgenden über die verschiedenen Hauttypen und bietet Ihnen eine einfache Möglichkeit, ihren Hauttyp selbst einzuschätzen.


Trocken, normal, gemischt oder fettig?

Um die Struktur und den Eigenstoffwechsel der Haut zu beschreiben, gibt es grundsätzlich vier verschiedene Kategorien:

  • Trockene Haut mit kleinen Poren, keinem oder nur wenig Fett und matter oder rauher Oberfläche
  • Normale Haut mt ausgeglichenem Fett- und Feuchtigkeitshaushalt
  • Mischhaut mit leichter Fettigkeit auf Stirn und Nase und trockenen Zonen auf den Wangen und an der Gesichtskontur
  • Fettige Haut mit vergrößerten Poren, relativ viel Fett und glänzender Oberfläche

info Unten auf dieser Seite können Sie Ihren Hauttyp festlegen und uns Ihr Anliegen mitteilen.


Hauttypen nach Fitzpatrick

Der amerikanische Dermatologe Thomas Fitzpatrick entwickelte 1975 ein einfaches, wissenschaftlich zu relativierendes System zur Klassifikation unterschiedlicher Hauttypen:

Keltischer Typ (Typ I)
MerkmaleEmpfohlene Maßnahmen
  • blasse, sehr helle Hautfarbe
  • hellblondes oder rötliches Haar
  • hellblaue, hellgrüne oder hellgraue Augen
  • sehr helle Brustwarzen
  • keine Bräunung
  • bekommt Sommersprossen
  • Eigenschutz < 10 Minuten
  • häufiger Sonnenbrand
  • sehr hohes Hautkrebsrisiko
  • möglichst im Schatten aufhalten
  • Kopfbedeckung mit Nackenschutz
  • lange Shirts, Hosen
  • Sonnenbrille mit UV-Schutz
  • Gesicht besonders schützen
  • Sonnencreme mit maximalem Lichtschutzfaktor

 

Nordischer Typ (Typ II)
MerkmaleEmpfohlene Maßnahmen
  • helle Hautfarbe
  • blonde, hellbraune, selten dunkelbraunes Haar
  • blaue, graue oder grüne Augen
  • oft Sommersprossen
  • langsame, minimale Bräunung
  • Eigenschutz 10 bis 20 Minuten
  • häufiger Sonnenbrand
  • hohes Hautkrebsrisiko
  • Schatten aufsuchen, besonders mittags
  • Kopfbedeckung
  • geeignete Bekleidung
  • Sonnenbrille mit UV-Schutz
  • Gesicht schützen
  • Sonnencreme mit hohem Lichtschutzfaktor

 

Mischtyp (Typ III)
MerkmaleEmpfohlene Maßnahmen
  • mittlere Hautfarbe
  • hell- bis dunkelbraunes bzw. -blondes Haar
  • braune, blaue, grüne oder graue Augen
  • selten Sommersprossen
  • getönte Brustwarzen
  • langsame, fortschreitende Bräunung
  • Eigenschutz 20 bis 30 Minuten
  • manchmal Sonnenbrand
  • Hautkrebs-Gefahr
  • Mittagssonne vermeiden
  • Kopfbedeckung und Sonnenbrille tragen
  • Lippen schützen
  • Sonnencreme mit normalem Lichtschutzfaktor

 

Mediterraner Typ (Typ IV)
MerkmaleEmpfohlene Maßnahmen
  • bräunliche oder olivfarbene Haut
  • braune Augen
  • braunes oder schwarzes Haar
  • keine/kaum Sommersprossen
  • dunkle Brustwarzen
  • schnelle Bräunung
  • Eigenschutz > 30 Minuten
  • seltener Sonnenbrand
  • niedriges Hautkrebsrisiko
  • Kopfbedeckung und Sonnenbrille
  • in Bergen und am Meer Lippen schützen
  • Sonnencreme mit Lichtschutzfaktor

 

Dunkler Hauttyp (Typ V)
MerkmaleEmpfohlene Maßnahmen
  • dunkle bis hellbraune Haut, oft mit grauem Unterton
  • schwarze Augen und Haare
  • schnelle, bis dunkelbraune Bräunung
  • Eigenschutz > 90 Minuten
  • selten Sonnenbrand
  • sehr niedriges Hautkrebsrisiko
  • Kopfbedeckung und Sonnenbrille
  • in Bergen und am Meer Lippen schützen
  • Sonnencreme mit Lichtschutzfaktor

 

Schwarzer Hauttyp (Typ VI)
MerkmaleEmpfohlene Maßnahmen
  • dunkelbraune bis schwarze Haut
  • schwarze Augen und Haare
  • Eigenschutz > 90 Minuten
  • praktisch nie Sonnenbrand
  • geringstes Hautkrebsrisiko
  • Kopfbedeckung und Sonnenbrille
  • in Bergen und am Meer Lippen schützen
  • Sonnencreme mit leichtem Lichtschutzfaktor

hauttypen von luschan skala

Hautfarben nach Luschan

Um 1927 entwickelte der Anthropologe und Ethnograph Felix von Luschan auf der Basis von weltweit zusammengetragenen Daten eine Skala zur Bestimmung der Hautfarbe. Die Farben bzw. Nummern der Von-Luschan-Skala (rechts, zum Vergrößern anklicken) können direkt den Fitzpatrick-Hauttypen zugeordnet werden.

Die Von-Luschan-Skala ist deutlich feiner als die Klassifikation nach Fitzpatrick, wird aber in der Wissenschaft nicht mehr verwendet. Hier erfolgt die einwandfreie Bestimmung der Hautfarbe mit Hilfe eines Spektralphotometers.


Ihre Selbsteinschätzung

Welcher Hauttyp sind Sie? – Wählen Sie aus und senden Sie uns Ihr Ergebnis!


info Sie möchten mehr erfahren? – Rufen Sie uns an (0177-6874319) oder senden Sie uns eine E-Mail.